Rezension

Das Ei und das Huhn

 ★★★★☆ 

ei_cover

Herausgeber: Hochschule Luzern und Engelberger Druck AG
Design: Erich Brechbühl [mixer]
Jahr: 2008
Seiten: 154
Sprache: Deutsch
Schrift: Trump Mediaeval, Schulbuch
Format: 16,4 × 23,5 × 20 cm
Besonderheit: 10 verschiedene Papiere, verkürzter Buchdeckel

Es handelt sich hierbei um eine Semestersammlung der Fachklasse Grafik (SS 2008) an der Hochschule Luzern unter Urs Strähl. Dafür ist wurde das Buch extrem aufwendig von Erich Brechbühl gestaltet, unterstützt von der Druckerei Engelberger. So überraschen der massive, verkürzte Leinendeckel mit Prägedruck, die unterschiedlichen, edlen Papiere, sowie der hochwertige Druck.

Die Studenten durften sich Passagen aus „Das Ei und das Huhn“ von Clarice Lispector auswählen, um diese zu illustrieren. Offensichtlich reichten die ersten tausend Erwähnungen des Wortes Ei auf zwei Seiten den meisten, so dass sich kaum einer Textstellen aus dem letzten Teil des seltsamen Essay selektierte.

Bei den Illustrationen kamen sehr unterschiedliche Techniken und Stile zum Einsatz und vermitteln so eine enorme Bandbreite. Ergänzt werde diese durch kurze Essays über Eier und Hühner.

Fazit: Da können sich die anderen Hochschulen etwas abschauen!

ei_coverdetail
ei_seiten
ei_seiten
ei_detail_illustration
ei_detail_illustration

Leave a Reply