Rezension

Process; A Tomato Project

 ★★★★★ 


Herausgeber: Tomato
Design: Tomato
Verlag: Thames & Hudson
Jahr: 1996
Sprache: Englisch
Seiten:
Format: 28,2 × 23,2 × 2 cm

Dieses Buch hatte ich schon häufig in der Hand in den letzten Jahren und wusste nie etwas damit anzufangen. Jetzt habe ich mich intensiver damit auseinandergesetzt. Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Überlegungen und Nebenprodukten aus der Agentur Tomato in London. Zwar fällt der Einstieg in die ungewöhnliche visuelle Sprache schwer, aber gerade die Texte erschließen auch den Inhalt und Kontext der Bilder. Alles dreht sich um prozessorientierte Gestaltung und illustriert diesen Weg in einer faszinierend treffenden Art. Dieses Buch zeigt und erklärt, wie frische und innovative Bilder als Abschnitte in einem fortlaufenden Prozess entstehen und selbst 13 Jahre nach ihrer Veröffentlichung kaum an Aktualität verloren haben.

Fazit: Überzeugender Ansatz für Freiheit in einer kommerziellen Agentur.

process

where one finds no meaning, one creates meaning.

process

you need to know who you are.
then become no one.

process

how about all the bad work one sees constantly. ideas badly conceived, written, drawn, made, rushed, not loved.
how about all the people quite happy to contribute voices that say nothing, that repeat themselves endlessly and meaninglessly. that pollute our environment physically and spiritually.
it is important to recognise what is good and what is not.

process

the problem is the problem. the trajectories of modern thinking and practice have led us to a point where the seperation of the act of thinking from the act of doing has come to dominate our understanding of just how visual culture works in the world.

process

One Response to “Process; A Tomato Project”

  1. umweltbewusstes Reisen « E-BEATS writes:

    [...] »what is thought? thought is travelling without motion.« Tomato ; Prozess Seite 75 [...]

Leave a Reply