Rezension

The Learners

 ★★★★★ 

Autor: Chip Kidd
Design: Chip Kidd
Jahr: 2008
Verlag: Scribner
Seiten: 272
Sprache: Englisch
Format: 19,3 × 13,2 × 2,5 cm
Besonderheit: Coverillustration von Charles Burns

Wer The Cheese Monkeys mag wird dieses Sequel lieben, obwohl es überraschend anders ist. Es kommt nicht nur als Hardcover und sieht völlig anders aus, auch der Inhalt ist unerwartet.

Happy hat es in seine Wunschagentur geschafft, deren Mitarbeiter tragende Rollen im Roman übernehmen. Himillsy Dodd spielt nur noch eine Nebenrolle und Winter Sorbeck taucht widererwartend gar nicht auf. So fällt der College-Humor des Vorgängers komplett weg und macht die Geschichte ernster, aber nicht weniger unterhaltsam.

Nun möchte ich nicht mehr verraten, denn diesmal nimmt die Handlung eine spannende Wende, die fantastisch hineingestrickt ist.

Auch bei The Learners kommt die Gestaltung nicht zu kurz. Statt Kritiken gibt es jetzt Brainstormings, Briefings und viele Gedanken zu Typografie.

Fazit: Enjoy!

Wer nach den Cheese Monkeys noch nicht brennt, kann sich hier persönlich von Chip Kidd heiß machen lassen.

Hier noch ein „Blättervideo“ des Buchs:

One Response to “The Learners”

  1. The Cheese Monkeys | eisee writes:

    [...] biografische Aufarbeitung von Kidd selbst, es passt aber auch sehr gut als Vorgeschichte zu den Learners, das inhaltlich in eine ganz andere Richtung [...]

Leave a Reply